TK EXPERIENCE CENTER, NETHERLAND

TK Store Mannheim, Germany

Pressemitteilung: DEUTSCHE HOCKEY ZEITUNG

 

Pressemitteilung: DEUTSCHE HOCKEY ZEITUNG         

 

Neuer TK-Chef will Glanz der

Marke wieder aufleben lassen

 

Eine neue Zeitrechnung hat beim
Hockeyspezialisten TK in Mannheim
begonnen. Und damit ist nur
zum Teil der Umzug gemeint, den die Firma
zu Beginn des Jahres vorgenommen
hatte. Man ist in neue Räumlichkeiten
in der Gutenbergstraße eingezogen. „Im
März war die große Eröffnungsfeier geplant
– und dann kam Corona“, sagt Axel
Schröder. Der langjährige Verkaufsleiter
Deutschland, seit 1998 fest an Bord
und schon seit November 1987 einer der
ersten Unterstützer des Firmengründers
Thomas Kille, ist seit wenigen Wochen
der neue Chef.

Schröder (50) hat zum 1. Juli 2020 als
Geschäftsführer der neugegründeten TK
Sports GmbH die weltweiten
Geschäfte der bisherigen TK Hockey
Equipment GmbH übernommen.
Kille (61) sieht sein Lebenswerk
in jüngere Hände übergeben
und geht in den Ruhestand.
Bei der Bestandsaufnahme lässt
Axel Schröder kritische Einschätzungen
nicht vermissen. TK Hockey habe „in den
letzten Jahren nicht mehr die Dynamik
entwickelt“ und „in der Ausrichtung ein
bisschen gestottert“. Deswegen habe TK
„ein wenig an Image verloren“ und entsprechend
auch an Gewicht im umkämpften
Hockeymarkt. Grund genug für den
neuen Chef, gerade zum Neustart die Ärmel
hochzukrempeln. Schröder will „den
Glanz der Marke TK wieder aufleben lassen“.
Die Optik spielt dabei eine wesentliche
Rolle. Die zwei Elefanten mit den
gekreuzten Rüsseln in Form von Hockeyschlägern
werden wieder stärker in den
Blickpunkt rücken. „Die zwei Elefanten
stehen für Hockey“, beschreibt Schröder
„das Symbol unseres Kraftpakets“, das
den schlafenden Riesen wieder aufwecken soll.

Als Anbieter eines Hockey-Vollsortiments
(„das ist unsere Stärke“) will
Schröder die Bereiche Service, Qualität
und Know-how wieder ausbauen. „Unsere
Philosophie muss beim Kunden ankommen“,
sagt der Firmenchef, für den
„die Kundennähe das Wichtigste“ ist. Die
weltweite Präsenz von TK mit Partnern in
über 60 Ländern soll „mit einem starken
deutschen Heimmarkt“ erhalten werden.
Axel Schröder will die Folgen von
Corona, die natürlich auch an TK Hockey
nicht spurlos vorbeigegangen sind, bis
Ende des Jahres kompensieren und „ab
2021 durchstarten“.

Quelle: DHZ

 

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.